top of page

Mehr Umsatz mit dem richtigen Marketingfokus

(Version in English below)



Marketing ist ein so grosses Thema und es gibt immer viel zu tun. Ich liebe es Abstand zu nehmen und es mir dann wieder im Detail anzusehen, um damit mehr Klarheit zu gewinnen. In diesem Artikel skizziere ich vier grosse Marketingbereiche, die alle unterschiedliche Rollen spielen. Auf diese Weise ist es vielleicht einfacher, den Bereich zu finden, auf den Sie sich konzentrieren müssen. Danach können Sie die nächsten Schritte in Angriff nehmen.

Alle Bereiche beeinflussen sich gegenseitig, was zu einem exponentiell positiven Effekt führt, wenn Sie sich auf diesen Bereich der Marketingarbeit konzentrieren.


1.   Positionierung

Was ist es: Marktpositionierung bezieht sich auf den Bereich, welches das Image oder die Identität einer Marke oder eines Produkts so festlegt, dass die Verbraucher diese auf eine bestimmte Art und Weise und auch im Verhältnis zum Wettbewerb wahrnehmen. Mit der richtigen Positionierung verkauft sich das Produkt oder die Dienstleistung teilweise fast von selbst, weil sich der Interessent tief verstanden fühlt und Sie sich von der Konkurrenz abheben.

Ziele: Höherer ROI bei Marketingaktivitäten, Markenentwicklung, wettbewerbsfähiger auf dem Markt

Wie es geht: Marktforschung, Personas, Markengeschichte, Markenversprechen, Alleinstellungsmerkmal, Neugestaltung der visuellen Identität, Copywriting usw.


2.   Produktentwicklung

Was ist es: Bei der Produktentwicklung werden Produkte mit neuen oder unterschiedlichen Eigenschaften geschaffen, die dem Kunden neue oder zusätzliche Vorteile bieten. Die Produktentwicklung stellt sicher, dass Ihr Unternehmen mit den sich ändernden Bedürfnissen auf dem Markt und den unterschiedlichen Möglichkeiten, beispielsweise der technologischen Entwicklung, Schritt hält. Es geht mit der Entwicklung der Gesellschaft einher, aber auch der Entwicklung jedes Ihrer Kunden auf professioneller und persönlicher Ebene.

Ziele: Nachhaltiger Vertrieb, Markenentwicklung, Zukunftssicherheit

Wie es geht: Marktforschung, Customer Journey, Trend- und Mitbewerberforschung, Vertriebsstrategie, Technologie und digitales Marketing


3.   Marketingaktivität Was ist es: Die Marketingaktivität bezieht sich auf den quantitativen Aspekt des Marketings. Sobald Sie eine solide Positionierung und eine aktuelle Produktentwicklung haben, können Sie sich auf Ihre Aktivitäten konzentrieren. Es bedeutet nicht, dass Sie viele verschiedene Dinge umsetzen, eher einige wenige, aber diese in der Wiederholung. Diejenigen, die den höchsten ROI für Ihr Unternehmen erzielen.

Sie könnten sogar ohne diese Marketinginstrumente auskommen, wenn Sie über hervorragende Mundpropaganda-Marketing verfügen, wenn Sie Ihre Kunden zufriedenstellen. Es kann wichtig sein, wenn Sie beispielsweise neue Produkte und Dienstleistungen einführen oder in neue Märkte expandieren.

Ziele: Neue Leads und Kunden, Markenbewusstsein

Wie es geht: Online: Kampagnen, E-Mail-Marketing, Social-Media-Marketing, Öffentlichkeitsarbeit, Content-Marketing (z. B. Podcasts, Webinare, Whitepapers, E-Books, Kurse, Vlog, Newsletter usw.) usw. Offline: Kampagnen, Konferenzen, Messen, Öffentlichkeitsarbeit, Veranstaltungen, Kurse, Sponsoring usw.


4.   Pflege Was ist es: Interessenten- und Kundenpflege ist der Prozess vor und nach einem Verkauf, der den Interessenten entweder in einen Kunden umwandelt oder ihn dazu bringt, immer wieder bei Ihnen zu kaufen. Vor dem Verkauf haben Sie Interessenten, die auf unterschiedliche Weise auf Ihre Marke aufmerksam werden und sich dazu entschliessen, sich auf irgendeine Weise zu engagieren. Sie sind vielleicht noch nicht bereit, von Ihnen zu kaufen, aber vielleicht später.

Wenn Sie Ihre Leads pflegen, geben Sie ihnen den notwendigen Wert und die potenziellen Kunden geben Ihnen Aufmerksamkeit zurück. So bauen Sie eine Vertrauensbeziehung auf und wenn sie Ihre Hilfe brauchen, engagieren sie sich und kaufen bei Ihnen. 

Sobald sie zu Kunden geworden sind, müssen Sie sie auch pflegen und sicherstellen, dass sie zufrieden sind und sich ständig weiterentwickeln. So erhalten Sie Empfehlungen und Mundpropaganda-Marketing (und ein positives und wachsendes Unternehmen).

Ziele: Konvertieren von Leads in Kunden, wiederkehrende Verkäufe, Kundenbindung, weniger umsatzbezogene Kosten

Wie es geht: Sie können dies durch Content-Marketing (z. B. Podcasts, Webinare, Whitepapers, E-Books, Vlogs, Blogs, Newsletter usw.), CRM-Aktivitäten (Einchecken, Weihnachtskarten, Geburtstagsgrüsse usw.), Aufgaben im Zusammenhang mit Kundenreisen, Umfragen, Werbegeschenke, Werbegeschenke usw.

Danke fürs lesen!

Ann & Team

-------------------------------------------------------

Increase your sales with the right marketing focus


Marketing is such a huge topic and there are so many things to do at any given time. I love to zoom out and then in again to gain clarity and focus. In this article I outline 4 big areas of marketing that all play different roles.

This way it might be easier to find the area you need to focus on and decide on the next steps after that. All the areas affect each other which leads to an exponentially positive effect when you focus on this kind of work. 


1. Positioning

What is it?  Market positioning refers to the work of establishing the image or identity of a brand or product so that consumers perceive it in a certain way and in relation to the competition. With the right positioning the product or service partly sells itself because the prospect feels deeply understood and you stand out among the competition.

Goals:  Higher ROI on marketing activities, brand development, more competitive in the market

How to do it:  Market research, personas, brand story, brand promise, unique selling proposition, re-design of visual identity, copywriting etc.


2. Product development

What is it?  Product development is the work of creating products with new or different characteristics that offer new or additional benefits to the customer. Product development makes sure your business keeps up with changing needs in the market place and different ways of doing things such as technological development. It goes along with the development of society but also the development of each of your clients on a professional and personal level.

Goals:  Sustainable sales, brand development, future-proofing

How to do it:  Market research, customer journey, trend and competitor research, sales funnel strategy, technology and digital marketing


3. Marketing activity

What is it?  Marketing activity refers to the quantitative aspect of marketing. Once you have a solid positioning and an up to date product development, then you can focus on activity. It doesn’t mean that you do a lot of different things, rather a few things but repeatedly. The ones that produce the highest ROI for your business.

You could actually get away without this one if you have excellent word of mouth marketing from delivering and keeping clients exceptionally happy. There could be times when you need it though e.g when launching new products and services or when expanding into new markets.

Goals:  New leads and clients, brand awareness

How to do it:  Online: Campaigns, E-mail marketing, social media marketing, outreach, content marketing (e.g. podcasts, webinars, white papers, e-books, courses, vlog, newsletters etc.) etc.  Offline: Campaigns, conferences, trade shows, outreach, events, courses, sponsorship etc. 


4. Nurturing

What is it?  Prospect and client nurturing is the process before and after a sale that either converts them into a customer or makes them stay and buy from you again and again. Before the sale you have prospects who become aware of your brand in different ways and decide to engage in some way. They might not be ready to buy from you just yet but hopefully in the future.

When you nurture your leads you give them value and they give you their attention in return. This is how you build a relationship of trust and when they need your help they will engage and buy from you. Once they become clients you also need to nurture them and make sure they are happy and continuously developing. This is how you get referrals and word of mouth marketing (and a positive and enjoyable business).

Goals:  converting leads into clients, recurring sales, client retention, less sales related costs

How to do it:  You can do it through content marketing (e.g. podcasts, webinars, white papers, e-books, vlogs, blogs, newsletters etc.), CRM activities (check-ins, Christmas cards, birthday greetings etc.), customer journey related tasks, surveys, freebies, giveaways etc.

Thanks for reading!  Ann & Team

bottom of page